hlw7.jpg

Allgemeine Informationen

Kontakt
Linzer Straße 98, 4840 Vöcklabruck
sekretariat@donboscoschulen.at, +43 7672 248 15 - 33


Sekretariat – Öffnungszeiten:
Montag, Dienstag, Donnerstag 7 bis 16:30 Uhr
Mittwoch, Freitag 7 bis 12 Uhr

Tag der offenen Tür:
Freitag 12. November 2021

Informationsabend:
Donnerstag 20. Jänner 2022


Schulgeld (per Abbuchungsauftrag)

  • 10 x 127,00  EUR FW, EFW 
  • 10 x 139,50 EUR HLW 
  • 10 x 142,50 EUR BAfEP
  • 8,75 EUR Regiegeld EFW/FW/FSfEP (inkl. Spindmiete + Schülerausweis) 
  • 8,95 EUR Regiegeld HLW/BAfEP (inkl. Spindmiete + Schülerausweis)
  • BAfEP Abendkolleg 564,00 pro Semester
  • BAfEP Zusatzausbildung Horterziehung (int.) pro Semester 150,00 EUR

Auch bei den Klassen mit verkürztem Schuljahr (2. FW Pflichtpraktikum, 3. FW Abschlussklasse, III. HLW und IV. HLW Pflichtpraktikum, V. HLW Maturaklasse, 5. BAfEP Maturaklasse) sind die Zahlungen 10mal pro Schuljahr fällig, da der Gesamtausbildungsbeitrag (z. B. über 5 Jahre) – auf Elternwunsch - gleichmäßig auf 10 Monatszahlungen pro Schuljahr aufgeteilt ist.


Angebote

  • Schuljausenbuffet
  • Schulrestaurant: dreigängiges Menü 5,60 €; Salatteller (incl. Suppe und Dessert) 3,80 €
  • Kapelle, Bibliothek, Lern- und Aufenthaltsräume
  • Kennenlerntage, Orientierungstage, Beratung und Begleitung

Berechtigung zum Übertritt in eine BHS

Voraussetzung für die Aufnahme in eine berufsbildende höhere Schule ist, dass

1. die 4. Klasse der Mittelschule erfolgreich abgeschlossen wurde und
    - die Schülerin bzw. der Schüler in allen leistungsdifferenzierten Pflichtgegenständen gemäß dem
       Leistungsniveau „Standard AHS“ beurteilt wurde, oder
    - sie bzw. er hat im Leistungsniveau „Standard“ eine Beurteilung die nicht schlechter als „Gut“ ist, oder

2. sie bzw. er die PTS auf der 9. Schulstufe erfolgreich abgeschlossen hat, oder

3. sie bzw. er die 1. Klasse einer berufsbildenden mittleren Schule erfolgreich abgeschlossen hat, oder

4. sie bzw. er die 4. oder eine höhere Klasse der allgemeinbildenden höheren Schule

erfolgreich abgeschlossen hat.

 

Berechtigung zum Übertritt in eine BMS

Voraussetzung für die Aufnahme in eine berufsbildende mittlere Schule ist, dass die Schülerin bzw. der Schüler die 8. Schulstufe erfolgreich abgeschlossen hat und

1. eine Beurteilung gemäß dem Leistungsniveau "Standard AHS" aufweist, oder

2. die Beurteilung gemäß dem Leistungsniveau "Standard" nicht schlechter als mit "Befriedigend" erfolgt ist.

 

Aufnahmsbewerberinnen und Aufnahmsbewerber der Mittelschule haben aus jenen leistungsdifferenzierten Pflichtgegenständen, in denen die Voraussetzungen gemäß Z 1 nicht erfüllt werden, eine Aufnahmsprüfung abzulegen.


Anmeldung

  • Anmeldezeitraum HLW/BAfEP: Mo 28.02. bis Fr 11.03.2022, jeweils Mo bis Fr 13:00 bis 16:00 Uhr
  • Es ist eine Terminvereinbarung über das Sekretariat notwendig.
  • Nur mehr an einer Schule möglich
  • An weiteren Schulen kann Interesse bekundet werden
  • Im Rahmen der Anmeldung ist ein Aufnahmegespräch (Aufnahmekandidat/Aufnahmekandidatin + Erziehungsberechtigte/Erziehungsberechtigter) mit dem Schulleiter/Schulleiterin zu führen
  • Mitzubringen sind : Original-Schulnachricht der 8. Schulstufe, Kopie der Schulnachricht und 3 € Unkostenbeitrag (für Rücksendekuvert...)
  • Reihung lt. schulautonomen Kriterien nach der Semesterschulnachricht

Aufnahme

  • Eignungsprüfung/Aufnahmsprüfung
    • Praktische Eignungsprüfung: 01.02.2022 (nur BAfEP) Ablauf und Anforderung siehe BAfEP-Aufnahme
    • Evtl. Aufnahmsprüfung D,M,E: 05.07.2022, 7:45 Uhr
  • Endgültige Aufnahme: Nach Abschluss des Aufnahmeverfahrens und Einsendung der Schulerfolgsbestätigung erhalten die aufgenommenen Schüler und Schülerinnen den Aufnahmevertrag zugesandt.
  • Mit Rücksendung des unterzeichneten Aufnahmevertrags und des Original-Abschlusszeugnisses bis Di 
    19.07.2022 (bei AHS: Abgangsklausel) wird die Aufnahme rechtskräftig.
  • Schulbeginn: Abgabe von Geburtsurkunde, Taufbestätigung und Staatsbürgerschaftsnachweis